Kirchenvorstand

Zur gesetzlichen Legitimation des Kirchenvorstandes

Die Rechte und Pflichten des Kirchenvorstands ergeben sich aus dem Kirchenrecht und dem mit dem Staat geschlossenen Gesetz über die Verwaltung des Katholischen Kirchenvermögens vom 24.07.1928 bzw. gleichartigen kirchlichen Nachfolgebestimmungen. 

"Aufgabe des Kirchenvorstandes ist es, das Vermögen in der Kirchengemeinde zu verwalten und zu vermehren sowie seine Erträge und die ergänzenden Kirchensteuermittel sinnvoll zu verwenden. Der Kirchenvorstand vertritt die Gemeinde und das Vermögen." 


Der Kirchenvorstand besteht 

aus dem Pfarrer als geborenem Mitglied und einer je nach Seelenzahl unterschiedlichen Anzahl von der Gemeinde gewählter Mitglieder. In unserer Gemeinde besteht der Kirchenvorstand aus 8 gewählten Mitgliedern, deren Amtsdauer 6 Jahre beträgt. Jeweils zur "Halbzeit" scheidet wechselweise eine Hälfte der Mitglieder aus und wird durch neu hinzu Gewählte ergänzt. Eine Wiederwahl ist möglich.


Die Ergänzungswahl zum Kirchenvorstand am 14. / 15. Nov. 2015 hatte folgendes Ergebnis:

Daniel Korth - wiedergewählt

Neu in den KV gewählt wurden:

Roswitha Barkow, Stefan Zylajew, Manfred Schicke


Ferner gehören die am 17. / 18. Nov. 2012 für 6 Jahre gewählten Mitglieder dem Kirchenvorstand an: 

Ignaz Pley, Andrea Heitmann,  Björn Burzinski, Michael Baer.


Der neue Kirchenvorstand

Die konstituierende Sitzung fand am 05.01.2016 statt. Der Kirchenvorstand wählte wichtige Ämter und Ausschüsse. 

Ämter:

Gremienvertreter:

Ausschüsse :


Der Kirchengemeindeverband "Hürther Ville"

Ab 01.01.2010 sollen auf Anweisung der erzbischöflichen Behörde weitere Zuständigkeiten an die Verbandsvertretung der 4 Kirchengemeinden der "Hürther Ville" abgegeben werden. Bisher übertragen wurde die Zuständigkeit für die sog. Folgedienste (Küster, Organisten, Chorleiter, Pfarrsekretärinnen) und weiteres Personal (Reinigungskräfte, Hausmeister). 

Die Verbandsvertretung des KGV hat sich bisher nicht entschließen können, die Jugendeinrichtungen (dazu zählt auch das Alt-Hürther "Parlippo") und das Gebäudemanagement, (v.a. der Pfarrheime) zu übertragen. Dagegen wurde zusätzlich mit Beginn des KiTa-Jahres ab 01.08.2010 die Betriebsführung unseres Familienzentrums St. Katharina übertragen.

Der Verbandsvertretung im Kirchengemeindeverband (kurz: KGV) gehören an der ltd. Pfr. Dechant Tillmann als Vorsitzender und jeweils 2 Vertreter der einzelnen 4 Kirchenvorstände aus Alt-Hürth, Berrenrath, Fischenich und Kendenich. Die Kirchengemeinde St. Katharina wird vertreten durch Ignaz Pley und Andrea Heitmann.

 

 

      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

zurück