Kirchenchor

Wir sind ein relativ "junger" Chor, 

der nach der Wiederbegründung als gemischter Chor Ende 2005 auf ein 10-jähriges Bestehen zurückblicken konnte. Zur Zeit haben wir 30 Mitglieder, 10 Männer und 20 Frauen. Neue, sangesfreudige Mitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen! 

Schauen Sie doch einfach mal herein! Unsere Chorprobe ist Donnerstags um 19.00 Uhr im Pfarrheim an der Lindenstraße in Alt-Hürth.

Anprechpartner sind:

Vorsitzende Agnes Pley 
Dunantstr. 27 - 50354 Hürth Tel. 400 574

Chorleiter Eugen Bak
Weierstr. 10
Tel. 42677
Mobil 0172-8730136

Wir gestalten musikalisch mit viel Freude die Gottesdienste im Kirchenjahr; so an den Festtagen zu Ostern und Weihnachten, das Pfarrfest und Patrozinium sowie Jubilarfeiern. Beim diesjährigen Fronleichnamsfest in Alt-Hürth singen wir in Gemeinschaft mit dem Kirchenchor aus Fischenich unter Leitung von Frau Monika Seidel-Wolpers. 

Auf unserm Probenprogramm stehen demnächst das diesjährige Dekanatssingen in Gleuel und die Vorbereitung der Christmette. 


Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz!

 Foto: Adventliches Beisammen-Sein nach der Chorprobe


Ein Highlight: Der Kirchenchor St. Katharina sang im Kölner Dom

Jedes Jahr findet im Kölner Dom ein feierlicher Gedenk-Gottesdienst zu Ehren der polnischen Königin Richeza statt. Zahlreiche in Deutschland lebende Polen von nah und fern füllen aus diesem Anlass den großen Dom. Unser aus Polen stammender Chorleiter Eugen Bak war am 08. März 2015 mit dem von ihm dirigierten Kirchenchor St. Katharina eingeladen, in der "Polnischen Messe" im Kölner Dom zu singen. Eugen Bak hatte im vorigen Jahr dort erstmals die große Dom-Orgel spielen dürfen. 

Um bei dem Gottesdienst im Dom angemessen zu hören sein, hatte sich der Alt-Hürther Kirchenchor mit Sangesfreunden aus Gleuel und Alstädten verstärkt. Schon bei den Proben wirkte sich dies stimmlich fördernd aus.  Erst recht, wo es den großen Kirchenraum im Dom zu füllen galt. Während Eugen Bak den Chor dirigierte, begleitete sein Kollege Ralf Paland an der Orgel. Hervorragend die Solostimmen von Anna Pehlken aus Hürth sowie Danuta Bernolak und Piotr Wnukowski. Gesungen wurden das Kyrie und O salutaris hostia aus der Gounod-Messe (Messe brève No. 7), und das Laudate Dominum und Ave Verum von Mozart.

Am Ende des Gottesdienstes wurde den Sängerinnen und Sängern samt Solisten, Organisten und Chorleiter viel herzlicher Applaus gespendet und seitens der Veranstalter des Gottesdienstes ein großes Lob ausgesprochen. - Den Sangesfreunden, die den Alt-Hürther Chor verstärkt hatten, dankten die Chormitglieder von St. Katharina  bei einem gesonderten Danke-Schön-Treffen.

Info: Die Königin Richeza (995 - 1063) stammte aus dem fränkischen Geschlecht der Ezzonen und heiratete 1025 den polnischen König Mieszko II. Ihre wichtigste Stiftung hier im Rheinland war der zweite Bau der Abteikirche in Brauweiler. Ihre Eltern hatten Brauweiler gegründet, allerdings lediglich bescheiden ausgestattet. Begraben wurde sie in der Kölner Kirche St. Maria ad Gradus, einer mittelalterlichen Kirche zwischen Dom und Rheinufer. Als diese 1817 abgebrochen wurde, verlegte man ihr Grab in die Achskapelle im Kölner Dom, die sog. Johannis-Kapelle. Dort wird sie jedes Jahr von den Polen als Selige besonders verehrt.


  Oktober des Jahres 2012 

Gemeinsam mit dem Kirchenchor aus Berrenrath, der sein 150-jähriges Chorjubiläum feierte, sangen wir eine Messe mit instrumentaler Begleitung und Solisten.  


Kirchenchor-Ausflug 2010

Per Schiff nach Königswinter mit Besichtigung der "neuen" Drachenburg 

              


Kirchenchor-Ausflug 2007 nach Münster

 


Kirchenchor – Ausflug 2005 in den Westerwald 

"Wenn Engel reisen…" (abgewandelt): „Wenn Sänger reisen, lacht der Himmel!" In sichtbar guter Stimmung, passend zum strahlenden Sonnenschein, ging der diesjährige Ausflug zur Abtei Marienstatt im Westerwald.  Nach der Hl. Messe in der dortigen Klosterkirche kehrten Sängerinen und Sänger im "Marienstatter Hof"ein, wo es einen sehr empfehlenswert, guten Mittagstisch und selbstgebrautes Bier gab!.

Wohl gestärkt an Seele und Leib ging es nach Mittag rauf nach Hachenburg, wo die idyllische Altstadt zum Bummeln und Café-Relaxing einlud. Letztes Ziel an diesem Nachmittag waren dann die Dreifelder Seen, wo sich Gelegenheit zu einem ausgedehnten Spaziergang am Seeufer bot; manche schafften sogar eine ganze See-Umrundung; das herrliche Wanderwetter und die Natur rings um den See luden geradezu ein. Klar, dass nach einer solchen Wanderung sich jeder nach einem Stück Sahnetorte oder einer herzhaften Westerwälder Platte sehnte. 

Für den Chor war dieser Tag ein wunderschönes Gemeinschafts-Erlebnis!


In einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 21. November 2004, sangen die drei Kirchenchöre des Pfarrverbandes "Hürther Ville" aus Alt-Hürth, Berrenrath und Fischenich anlässlich des Patronatsfestes der Hl. Katharina dieKirchenchor

        Pastoralmesse op.110 von Ignaz Reimann

          und

       "Domine salvam fac" von Eugen Bak

Zusammen mit den Solistinnen und Solisten (Birgit Schorn, Sopran; Ingrid Müglich, Alt; Udo Roleff, Tenor; Werner Boss, Bass) sowie Mitgliedern des Jugendsymphonie-Orchesters Bergheim und an der Orgel Bernd Greiner gelang eine großartige Aufführung unter der Gesamtleitung des Alt-Hürther Kirchenmusikers Eugen Bak.


       

zurück